3. Teamorientierung

Die Durchführung eines komplexen Projektes verlangt eine präzise, zwischen allen Beteiligten fortlaufend abgestimmte Projektorganisation. Gleichzeitig muss vermieden werden, dass die Projektdurchführung auf wenigen Schultern lastet oder zur „Spezialaufgabe“ des Qua­litätswesens wird.

Aus diesem Grunde wählen wir eine teamorientierte Organisation des Projektes, die sowohl als praktische Übung für ein problemorientiertes ,,Projektmanagement", als auch zur festen Installation des Teamgedankens im Unternehmen dient.

Selbstverständlich wird die Projektorganisation sowohl an die unterneh­mensspezifische Aufgabenstellung als auch an die vorhandenen personellen und technischen Kapazitäten angepasst.

Mit der Realisierung eines solchen Projektes gehen zwangsläufig eine ganze Reihe von strukturellen und methodischen Änderungen einher. Um zu vermeiden, dass die Summe dieser Änderungen zu größeren Schwierigkeiten in der innerbetrieblichen Arbeit oder gar zu kundenrelevanten Ausfällen führt, erfolgt die Einführung in mehreren Phasen, die bei der Projektplanung festgelegt werden.